Quest Update

Christian Huberts

"All work and no pay makes Chris a dull boy."

Darum sucht er jederzeit nach spannenden Aufträgen als Freiberufler und/oder einer Festanstellung in den Bereichen Gaming, Kulturvermittlung, Öffentlichkeitsarbeit, Kuration, Beratung, Lehre, Forschung, Recherche, Kulturjournalismus, Redaktion oder Lektorat. Mehr zu seinem Profil gibt es hier im Blog, auf der offiziellen Homepage sowie bei Xing und torial.

Christian freut sich über konkrete Hinweise und faire Angebote!


Sonntag, 30. Dezember 2012

Frohes neues Jahr 2013!

Wie schon im letzten Jahr, hole ich zur allgemeinen Belustigung mal wieder eine Auswahl meiner frühen künstlerischen Auseinandersetzung mit Computerspielen und -Grafik aus dem Archiv. Neben noch unbekannten Werken aus meiner Amiga 1200-Schaffensperiode (ca. 1995 - 1997) offenbare ich diesmal ebenfalls Retro-Fan-Art aus der unglückseligen Windows 95-Zeit (ca. 1998 - 2000) – zum Glück ist diese Phase vorbei. Arbeitsmaterialien waren erneut Maxon Cinema 4D (Version 1.0) auf einem Commodore Amiga 1200 mit 16MB RAM, einer 200MB Festplatte, einer Blizzard Turbokarte, eine Grafitti Videokarte und ein winziges Wacom Grafiktablett. Außerdem stand diesmal auch ein IBM-PC (ein Packard Bell mit 166 MHz; die weiteren Hardware-Details habe ich erfolgreich verdrängt) mit 3D Studio MAX als künstlerisches Werkzeug zur Verfügung:


Gleiter (wipEout-Referenz)




Raumschiff




Friedhof




Canyon




Und (halbwegs) passend zu Silvester:



Ich wünsche ein erfolgreiches neues Jahr 2013!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Character Info

Christian Huberts

Christian Huberts, Diplom-Kulturwissenschaftler, Jahrgang 1982, studierte »Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis« an der Universität Hildesheim.

Zur Zeit ist er freiberuflicher Redakteur für das Games-Bookazine WASD, kuratiert Texte auf piqd sowie tritt regelmäßig als Experte für digitale Spiele auf Kulturveranstaltungen auf. Er hat zuletzt an der University of Applied Sciences Europe in Berlin doziert und den Game Studies-Sammelband »Zwischen|Welten: Atmosphären im Computerspiel« im vwh-Verlag herausgegeben. Daneben schreibt er für wissenschaftliche Publikationen, Kulturmagazine sowie Online-Zeitungen diverse Artikel über die Partizipation an virtuellen Welten und die Kultur von Computerspielen.

[Homepage] [Blog] [Twitter] [Facebook] [Xing] [torial]